Das von STUFEN an der HS Worms entwickelte Blended-Learning Konzept verbreitet sich weiter in seiner weiteren Anwendung am BBZ Dithmarschen in 3 Bildungsgängen und insgesamt in 5 Klassen

Photo BBZ Dithmarschen

Foto von zwei Schüler der Fachschule Technik am Whiteboard, die Inhalte des STUFEN Moduls P vor der Klasse vermitteln, aufgenommen durch Bernd Pape

Seit 2015 wird der Baustein P am BBZ Dithmarschen in Meldorf erfolgreich in verschiedenen Bildungsgängen eingesetzt. Als besonders förderlich und gelungen kann hierbei der Wissens- und Erkenntnis-Transfer herausgestellt werden bei dem Schülerinnen und Schüler die vermittelten Kompetenzen und Erfahrungen an andere Klassen weitergeben.

Seit dem Schuljahr 2019/2020 werden mehrere STUFEN zum Erfolg Bausteine edv-gestützt mit den von der Hochschule Worms entwickelten Blended-Learning Materialien, die auf einem schuleigenen Moodleserver laufen, in mehreren Bildungsgängen getestet und erprobt.

Derzeit werden mittels Blended Learning die Bausteine P, L und Z am BBZ Dithmarschen in 3 Bildungsgängen und insgesamt in 5 Klassen eingesetzt:

Im Bildungsgang Fachschule Technik werden die Module P, L und Z im Fach Betriebswirtschaft in 2 Klassen genutzt.

Im Bildungsgang IT Berufe werden die Module P, L und Z im Fach WIPO getestet.

Im Bildungsgang Elektroniker Automatisierungstechnik werden die Module P und L ebenfalls im Fach WIPO in 2 Klassen erprobt.

Das Foto zeigt zwei Schüler der Fachschule Technik am Whiteboard, die Inhalte des STUFEN Moduls P vor der Klasse vermitteln.

Das bisherige Feedback der Schülerinnen und Schüler durchweg positiv. Erste Evaluationsergebnisse werden voraussichtlich Anfang Juli vorliegen.

Stufenstiftung führt Tagesworkshop „Erfolg durch Persönlichkeit“ an der Hochschule Worms durch

Foto von der Tagesworkshop-Gruppe aufgenommen durch Dorothea Hoppe-Dörwald

Erstsemesterstudierende des Bachelor-Studiengangs Angewandte Informatik der Hochschule Worms setzen sich im Rahmen der Veranstaltung „ Erfolg durch Persönlichkeit“ einen ganzen Tag lang intensiv mit spannenden Fragen auseinander: Was sind meine Stärken und Schwächen? Wie kann ich meine Stärken möglichst zieldienlich im Studium einsetzen? Welcher Qualitäten bedarf es in einem funktionierenden Team und wie kann mein Beitrag aussehen? Wodurch zeichnet sich stimmige Kommunikation aus? Wie ist mein typisches Kommunikationsverhalten? Die Finanzierung dieses Workshops wurde durch das Projekt
„Selbstlernkompetenz in MINT-Studiengängen“ des Carl-Zeiss-Stiftung-Kollegs (CZSK) ermöglicht.

Weiterlesen